Amtage bloggt Was man in Minden so hört

Minden: Kein Gegenkandidat für Jäcke in Sicht?

Die schwarz-grünen Kooperationspartner im Mindener Rat sind auf der Suche nach einem Bürgermeister-Kandiaten. Fotomontage: Amtage Medientext/FOX41 WDRB

Die schwarz-grünen Kooperationspartner im Mindener Rat sind auf der Suche nach einem Bürgermeister-Kandiaten. Fotomontage: Amtage Medientext/FOX41 WDRB

Die Suche der schwarz-grünen Kooperationspartner im Rat der Stadt Minden nach einem Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl scheint sich komplizierter zu gestalten als möglicherweise gedacht. Wie aus CDU-Kreisen verlautet, sei bislang kein geeigneter Bewerber gefunden worden, der im September gegen den potenziellen SPD-Kandidaten Michael Jäcke, Leiter Telekommunikation bei einem großen heimischen Lebensmittel-Unternehmen und Mitglied der Mindener Stadtverordnetenversammlung, antreten könne.

Nach unbestätigten Informationen war der ehemalige Detmolder Regierungspräsident Andreas Wiebe (Grüne), zurzeit oberster „Förster“ im Land NRW, ebenso im Gespräch, wie eine weibliche Führungskraft aus dem Rheinland und ein Mindener Unternehmer. Alle hätten abgewinkt, heißt es aus dem Rathaus.

Bei der Bürgermeister-Wahl im September tritt Amtsinhaber Michael Buhre (SPD) nach zwei Wahlperioden nicht wieder an. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Mindener Sozialdemokraten Michael Jäcke auf den Schild gehoben und als Kandidaten für das Amt des Verwaltungschefs der Stadt präsentiert.

Autor: Hans-Jürgen Amtage

Related Posts

2 Comments

  • Reply
    Jürgen Schnake
    22. Januar 2015 at 9:18

    Pressesprecher des Landesbetriebs Wald und Holz NRW auf Nachfrage bzgl. einer solchen Anfrage an Herrn Wiebe: „Wir haben hier nichts vorliegen.“ Dort wisse man von nichts.

    Das kann man natürlich nun so oder so deuten 😉

  • Reply
    Philipp Hausdörffer
    17. Januar 2015 at 13:29

    In der Ruhe liegt die Kraft!

  • Leave a Reply

    Bitte lösen Sie die Captcha-Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.