Amtage bloggt

    Mühlenkreiskliniken: Kündigung von Zeichen wird zurückgenommen

    Etwas verkrampft beim Lächeln: (v. l.) Prof. Dr. Johannes Zeichen, Landrat Dr. Ralf Niermann, Dr. Olaf Bornemeier. Foto: Sabine Ohnesorge/Kreis Minden-Lübbecke

    Etwas verkrampft beim Lächeln: (v. l.) Prof. Dr. Johannes Zeichen, Landrat Dr. Ralf Niermann, Dr. Olaf Bornemeier. Foto: Sabine Ohnesorge/Kreis Minden-Lübbecke

    Interessante Entwicklung in Sachen Professor Zeichen bei den Mühlenkreiskliniken. Diese Meldung des Kreises Minden-Lübbecke erreichte mich gerade:

    Verständigung bei den Mühlenkreiskliniken

    Auf Vermittlung von Landrat Dr. Ralf Niermann haben sich der Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier und Prof. Johannes Zeichen verständigt.

    Im Zuge der Erteilung eines Arbeitszeugnisses ist es bedauerlicherweise in der jüngeren Vergangenheit zu Differenzen zwischen den Parteien gekommen. Durch wechselseitige interne Kommunikationsdefizite erfolgte durch Herrn Prof. Zeichen eine nicht abgestimmte Information an die Ärztekammer über die zugrunde liegenden Differenzen, welche nicht zwingend notwendig war und hätte vermieden werden können. Prof. Dr. Zeichen bedauert, dass hierdurch Dissonanzen aufgetreten sind, die im Interesse der Klinik zukünftig sicherlich vermieden werden sollten. Die Parteien werden diesen Vorgang zum Anlass nehmen, die internen Kommunikationswege zu verbessern.
    Herr Prof. Zeichen bedauert die durch sein Schreiben / Verhalten entstandenen Weiterungen und wird zukünftig mit dafür Sorge tragen, dass sich Derartiges nicht wiederholt.
    Es folgen keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen. Eine Rücknahme der Kündigungen ist schnellstmöglich vorgesehen.

    Herr Prof. Dr. Johannes Zeichen wird seine Tätigkeit bei den Mühlenkreiskliniken AöR nach seinem Urlaub Anfang Mai wieder aufnehmen.